Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.

Strategische Personalplanung im Wirtschaftsausschuss

Betriebswirtschaft, Weiterentwicklung und Arbeitsfelder für den Betriebsrat | Betriebswirtschaft

Kategorie
  • Betriebswirtschaft, Weiterentwicklung und Arbeitsfelder für den Betriebsrat
  • Betriebswirtschaft
Freistellung
  • § 179,4 SGB IX
  • § 37,6 BetrVG

Weitere Informationen

Zielgruppe
  • Betriebsräte
Weitere Informationen

0 69/66 93 – 25 08

bildung@igmetall.de

Personalplanung im betrieblichen Alltag dauerhaft auf die Tagesordnung zu setzen wird zunehmend wichtiger für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit. Klug genutzt kann sie dazu beitragen, die Interessen der Beschäftigten und die wirtschaftlichen Anforderungen des Unternehmens besser in Einklang zu bringen. Diese Kernaufgabe des Wirtschaftsausschusses ist für eine aktive Mitbestimmungspolitik von strategischer Bedeutung. Es gibt viele kritische Faktoren, die zu bedenken sind. Sowohl die Produktions- und Absatzlage als auch das Produktions- und Investitionsprogramm haben Auswirkungen auf die Personalplanung. Sie soll die Interessen der Beschäftigten umfassend einbringen. Sie soll selbstbestimmte und gesunde Arbeitszeiten, verkürzte oder verlängerte Vollzeit, humane Leistungsbedingungen und Qualifizierungs- oder Altersteilzeitansprüche aktiv geltend machen und tarifvertragliche Ansprüche konsequent umsetzen. Personalplanung bedeutet aber auch, im Wirtschaftsausschuss frühzeitig über unternehmerische Maßnahmen mit betriebsänderndem Charakter - ob Einschränkung, Stilllegung oder Spaltung - zu beraten und die Planungen im Sinn der Beschäft igten zu beeinflussen und zu gestalten. Im Seminar werden wir anhand praxisnaher Beispiele - gern auch mithilfe von Fällen, die Teilnehmende mitbringen - die Auswirkungen wirtschaftlicher Entscheidungen auf die Personalplanung beraten und den Umgang mit ihnen im Betriebsrat kollegial reflektieren.

Themen im Seminar

  • Personalplanung und deren Bestandteile als Teil der Personalwirtschaft
  • Aufbau eines Informationssystems mit personalwirtschaftlich relevanten Kennzahlen
  • Erkennen von Beschäftigungsrisiken
  • Möglichkeiten der Sicherung und Förderung von Beschäftigung
  • Recht auf rechtzeitige und umfassende Information und Durchsetzungsmöglichkeiten mithilfe der Einigungsstelle
  • Instrumente der Personalplanung - wie werden sie eingesetzt?
  • Entwickeln eines ganzheitlichen und planungsorientierten Verständnisses für die Ausübung der betrieblichen Mitbestimmung
  • Unterstützung durch die Anwendung tariflicher Regelungen, besonders zur Leistungs- und Arbeitszeit
  • Personalplanung als Grundlage personeller Einzelmaßnahmen nutzen

Aktuelle Seminar Termine

Um einen Seminarplatz anzufragen kontaktiere bitte Deine Geschäftsstelle. Hier geht es zu der Geschäftsstellensuche.

StandortZeitraumSeminar-Nr.Verfügbarkeit
Berlin 08.11.2021 - 12.11.2021BL04521Warteliste möglich
Standort
Berlin
Zeitraum
 08.11.2021 - 12.11.2021
Seminar-Nr.
BL04521
Verfügbarkeit
Warteliste möglich
IG Metall Bildungszentrum

Kontakt zum IG Metall Bildungszentrum Lohr – Bad Orb

Unsere Seminare
Aktuelles