Gute Arbeit in indirekten Bereichen
Gute Arbeit in indirekten Bereichen

Seminartermine 2022.

30. September 202130. 9. 2021


»Gute Arbeit« in indirekten Bereichen


In den Belegschaften steigt der Anteil der Angestellten/Beschäftigten in indirekten Bereichen stetig an. Der aktuelle Strukturwandel in der Industrie, den wir mit Begriffen wie Transformation, Digitalisierung oder De-Carbonisierung beschrieben, wird diese Entwicklung noch weiter forcieren. Die Arbeit in den Betrieben verändert sich und daher auch die Organisationsformen der Arbeit. Es entstehen neue Arbeitsformen, -methoden und -abläufe. Arbeit wird digitaler, flexibler, zeit- und ortsunabhängiger, agiler. Im besten Fall wird sie auch selbstbestimmter, gesünder und menschengerechter. Doch das geschieht nicht von selbst.

Die Realität in den Betrieben sieht oft anders aus. Steigende Leistungsanforderungen und Termindruck führen zu Stress, einem »Arbeiten ohne Ende« bis hin zum Burn-Out. Die Folgen sind nicht in der schlechten Resilienz oder persönlichen Leistungsfähigkeit zu suchen, sondern in der konkreten Arbeitsorganisation und deren Ausgestaltung. Dieser kollektive Bezug ist unser Ansatzpunkt für eine gute Arbeitszeit- und Leistungspolitik, die der Betriebsrat auf Grundlage der Tarifverträge mit den Beschäftigten zusammen gestalten kann. Um »Gute Arbeit« zu gestalten, braucht es eine gute und innovative Arbeitszeit- und Leistungspolitik, gerade auch für Projektarbeiten, agile Arbeitsformen und Homeoffice!

In unseren Modulen möchten wir mit Euch zusammen die Gestaltung dieser Arbeitsformen beschreiben, Ursachen des Arbeitszeit- und Leistungsdrucks analysieren, Ziele zur Begrenzung definieren, Lösungsansätze ableiten und konkrete Umsetzungsideen und -schritte entwickeln.

Flyer zum Seminar-Schwerpunkt 2022

Gute Arbeit in indirekten Bereichen

Flyer Gute Arbeit in indirekten Bereichen – Seminartermine 2022

Zielgruppe:

Betriebsräte, SB-Vertrauenspersonen und deren Stellvertreter*innen, JAV und betriebliche Ansprechpersonen für Suchtfragen.
 

Referent*innen:

  • Sebastian Seuffert, Bildungsreferent am Bildungszentrum Lohr-Bad Orb
  • Markus Wünschel, Bildungsreferent am Bildungszentrum Berlin
     

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme an den Seminaren erfolgt nach § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX und erfordert einen entsprechenden Beschluss des Betriebsratsgremiums oder der SBV.
 

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstellen der IG Metall.

Seminare zum Thema

Tarifverträge, Entgelt und Leistung

Verfügbar

Tarifverträge, Entgelt und Leistung

Verfügbar
Rund um unsere Seminare
Unsere Seminare
Aktuelles